„Ayurveda to go“ is back 🎉

Puuuh, das war ein Weg, die letzten Monate


Und ich möchte dich heute gerne mitnehmen.

Mit hinter die Kulissen.

Mitten rein in meine Struggles, Knoten im Kopf und die Prozesse im Hintergrund.

Im Februar 2021 habe ich mein kleines, feines Unternehmen AYUR-LIFE gegrĂŒndet.

Bin voll durchgestartet, mit 1.000 Ideen, Impulsen und einer Menge Spaß und Leichtigkeit.

(Es war Corona-Zeit und ich durfte eine ganz schön lange Zeit nicht mehr als GesangspĂ€dagogin, Chorleiterin und KonzertsĂ€ngerin arbeiten
)

Das 1. Jahr war einfach nur geil – sorry, no sorry, genau so war’s!

Ich habe eine tolle Community aufgebaut.

Hatte plötzlich viele wertschÀtzende, interessierte Menschen um mich herum.

Habe angefangen zu bloggen, habe meinen Instagram-Account aufgebaut, bin auf Facebook durchgestartet, habe meine eigene Website erstellt und bin mit meinen ersten Angeboten rausgegangen.

War total schön vernetzt mit ganz unterschiedlichen Menschen, die mich zum Teil bis heute begleiten. ♄

Und das alles mit meinem Herzensmotto „Ayurveda to go – nimm mit, was in dein Leben passt!“

Dann kam das 2. Jahr.

Ich wollte mich mehr fokussieren, finanziell erfolgreich werden, ein bisschen mehr Ernsthaftigkeit reinbringen.

Damit verschwand aber leider auch die Leichtigkeit, das Spontane und vor allem meine Intuition.

Es wurde krampfig, strategisch, fern- und von außen gesteuert.

Vieles irgendwie voll aus dem GefĂŒhl des Mangels heraus.

(Klar, so ein Unternehmen aufzubauen kostet ja auch Geld
)

Ende 2022 konnte ich noch immer nicht die Erfolge verzeichnen, die ich gerne gehabt hĂ€tte – da wartet noch so ein schönes Wohnmobil irgendwo auf mich
 ♄

So entschied mich fĂŒr die vermeintlich nĂ€chste Stufe und buchte ein Business-Mentoring fĂŒr 8.000 € (!).

(Geld, das ich damals nicht wirklich ĂŒbrig hatte.

Aber besagte Mentorin versprach mir, dass ich das bereits nach 3 Monaten wieder drin haben wĂŒrde, nach einem 1. Blick auf meine Follower-Zahlen


Okay, sie musste es ja wissen, schließlich generierte sie 6-stellige JahresumsĂ€tze
)

Über das Jahr 2023 möchte ich nicht viele Worte verlieren – machen sich doch nur schon beim Gedanken daran direkt Mangel, Wut und Traurigkeit breit.

Mein Unternehmen stand insgesamt fast 5 Monate still durch den Tod unserer lieben Papas innerhalb von wenigen Monaten.

Dazu eine Mentorin, die mir so sehr ihr Ding aufgedrĂŒckt hat.

Die mich hat Entscheidungen fÀllen lassen, die einfach 0 zu mir passten.

(Und ja, dazu gehören immer zwei – aber wenn man in Trauer und kurz vorm Aufgeben ist, ist man leicht beeinflussbar
)

So wurde Ayurveda4Business geboren.

Eine zahlungskrĂ€ftige Zielgruppe mit SelbststĂ€ndigen, UnternehmerInnen und FĂŒhrungskrĂ€ften.

Und wenn man ihren Schmerzpunkt nur fest genug drĂŒckt, buchen sie schon ein Hochpreis-Coaching.

Heute schĂ€me ich mich dafĂŒr.

Mir dreht sich der Magen um, wÀhrend ich das hier schreibe.

„Und Ayurveda to go muss mal sofort weg. Das will niemand!“

Wow, der saß und tat weh.

War dieses Motto doch seit der UnternehmensgrĂŒndung mein Baby.

Aber ja, sie kannte sich aus.

Also alles umgestalten, neu ausrichten und erfolgreich werden.

Gesch
!

Ich entfernte mich immer mehr von mir selbst und meinem guten GespĂŒr fĂŒr Menschen, Situationen und Hilfestellungen.

Bis ich ein GesprÀch mit Ute hatte.

Eine wunderbare Frau, deren Anwesenheit in meinem Raum etwas mit mir machte.

Wir trafen uns 3 mal zu einem Zoom-GesprÀch.

Sie war interessiert an meinem Angebot, hielt sich aber dennoch zurĂŒck.

Und diese GesprĂ€che rĂŒttelten mich plötzlich wach.

Ich war so sehr aus meiner eigenen Energie gerutscht.

Es fiel mir wie Schuppen von den Augen.

Es schmerzte (das tut es ĂŒbrigens immer noch).

Wie konnte ich mich nur von einer einzigen Person so beeinflussen und mich so krass von meinem Weg abbringen lassen?

In diesem Moment war klar, keine Minute lÀnger wollte ich im Dunstkreis besagter Business-Mentorin bleiben.

Ich schrieb ihr sofort eine Nachricht, umfassendes Feedback und meldete mich von allem ab, was mit ihr zu tun hatte.

(Ihre Reaktion darauf? Nun ja
)

Das war der 1. Befreiungsschlag!

Ein paar NĂ€chte spĂ€ter wachte ich nachts auf und „gebar“ mein 5. Kind (3 wunderbare Kinder haben mein Mann und ich in die Welt gesetzt, das 4. ist unsere gemeinsame Singschule und nun also ein weiteres).

Ayurveda GOLD – mein Herzensprogramm, das seit 2021 in meinem Kopf ist.

Besagte Business-Mentorin hatte mir das ganze Jahr davon abgeraten.

„Das ist viel zu frĂŒh, das packst du noch nicht, das will niemand!“

Oh doch, ich wollte und in dieser Nacht habe ich in 1,5 Stunden ein perfektes Konzept in die Laptop-Tasten gehauen.

Ich startete im April damit und ich liiieeebe es! ♄

Und die ersten digitalen Selbstlernkurse, die ebenfalls seit Beginn in meinem Kopf waren, finden auch gerade ihren Weg in die Welt.

Helfen sie doch ganz wunderbar dabei, den modernen Ayurveda-Lifestyle kennen- und lieben zu lernen.🙃

Letzte Woche habe ich mich an die Werbung gesetzt fĂŒr eben diese Produkte.

Ich war sehr zurĂŒckhaltend, blockiert und prokrastinierte so vor mich hin (das ist sehr ungewöhnlich fĂŒr mich).

Und dann traf mich der Blitz: Noch immer ging ich mit Ayurveda4Business raus!

Sofort war mir klar, das muss weg, das bin ich nicht und das ist nicht lÀnger mein Weg.

Und war es auch nie!

Ich musste unbedingt dorthin zurĂŒck, wo sich alles leicht anfĂŒhlte und wo ich irgendwann mal falsch abgebogen war.

Und da bin ich wieder! đŸ€—

ZurĂŒck in meiner Energie, zurĂŒck auf meinem Weg, zurĂŒck in meinem Unternehmen.

Und ich schwöre, da lasse ich mir nicht mehr reinreden!

„Ayurveda to go is back!“ – so reagierte meine wunderbare Kollegin Iza darauf.

Und ja, genau so fĂŒhlt es sich an.

Ich habe unterwegs so viele Menschen verloren, Möglichkeiten auf der Straße liegen lassen und mich vom großen Geld locken lassen.

Das alles lasse ich hinter mir und möchte einfach nur noch Hilfestellung fĂŒr jeden bieten, der den Ayurveda fĂŒr sich gefunden hat und ihn in seinen vollen Alltag integrieren möchte.

Das kann ich und dafĂŒr stehe ich!

Und ich möchte mich entschuldigen bei allen, die ich im letzten Jahr enttÀuscht habe!

Es tut mir wirklich aufrichtig leid!

Und mich bedanken bei allen, die trotzdem immer noch da sind und teilhaben an meinem Leben! ♄

Von Herzen beste GrĂŒĂŸe aus dem Sauerland!

Deine Bernadette

3. Juli 2024
Bernadette Volbracht, Ayurveda-Lifestyle-Coach, Tipps besser schlafen

Ich bin Bernadette,  Expertin fĂŒr den modernen Ayurveda-Lifestyle.

Bei mir gibt es Ayurveda to go fĂŒr mehr Energie und dauerhafte Belastbarkeit: bodenstĂ€ndig, ohne exotisches Essen oder zeitaufwendige Extras.

Komm in meinen NEWSLETTER fĂŒr mehr kostenlose Tipps aus dem modernen Ayurveda-Lifestyle!




Die Anmeldung funktioniert nicht? Dann klick hier und schreib mir ĂŒber das Kontaktformular (oder per WhatsApp an 015234542107) unter Angabe deiner E-Mail-Adresse einfach eine Nachricht mit dem Stichwort „Leitfaden“!

Hol dir HIER meine 5 magischen Tipps, mit denen du direkt durchstarten kannst (0€)!

10 Kommentare

  1. Marita Eckmann

    Wie wunderbar ehrlich, liebe Bernadette. So was zu schreiben braucht Mut. GlĂŒckwunsch zum Mut und Danke fĂŒrs Teilen der Erfahrung.

    Die Mentorin hakst du am Besten als „Lehrgeld“ ab, ich hab auch schon viel Geld ausgegeben, das ich mir hĂ€tte sparen können. Weil ich mir selbst nicht vertraut und mich verloren hatte. Ich hatte mal in einem Blogartikel (weiß leider nicht mehr welchem) darĂŒber geschrieben und erinnere mich noch an Deinen mitfĂŒhlenden Kommentar dazu.

    Ich habe leider noch niemanden im Marketing gefunden, der mir DIE eine Mega-Lösung anbieten konnte. Am Ende kochen alle nur mit Wasser und solange Du echt und wahrhaftig unterwegs bist, sind Wunder möglich.

    Lass die alten Konzepte hinter Dir und geht weiten Deinen goldenen Weg.

    Viel Erfolg und liebe GrĂŒĂŸe,
    Marita

    Antworten
    • Bernadette

      Liebe Marita,
      ich danke dir sehr fĂŒr deine RĂŒckmeldung und sehe es alles ganz genauso wie du!

      Ab sofort nur noch intuitives Arbeiten… ♄

      Liebe GrĂŒĂŸe!

      Antworten
  2. Stefanie

    Heute fand ich in meinem Feed-Reader (ja, ich habe immer noch Blogs abonniert 😉 und komme wunderbar ohne Social Media aus) die Meldung von genau diesem Blogartikel.

    Genau in dem Moment dachte ich: Hm, schon lÀnger nichts mehr gelesen und gehört.

    Ja, so ein Blogartikel braucht Mut! Den hast Du!

    Ich freue mich auf jeden Fall ĂŒber weitere Meldungen von Deinem Blog in meinem Feed-Reader und diese Erfahrungen kannst Du bestimmt weiter fĂŒr Dich mitnehmen und auch loslassen.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Stefanie

    Antworten
    • Bernadette

      Liebe Stefanie,
      ich danke dir so sehr fĂŒr deine RĂŒckmeldung und was fĂŒr eine Freude, dass du meinen Blog noch immer abonniert hast! ♄
      Und dann sehe ich, dass du nun auch die Blog-Technik anbietest. Wie cool ist das denn?!

      Ich freue mich sehr ĂŒber unsere Verbindung!
      Ganz liebe GrĂŒĂŸe!
      Bernadette

      Antworten
    • Barbara-Mira Jakob

      Liebe Bernadette! Welcome back! Ich bin so happy, dass du unverfÀlscht wieder ganz Du bist!
      Auch ich habe viel Lehrgeld bezahlt, um zu erkennen, dass wir unbedingt unseren eigenen Weg gehen mĂŒssen.
      Von Herzen alles Gute und Prosit auf unseren Projektoren-Erfolg đŸ©·
      deine Barbara-Mira

      Antworten
      • Bernadette

        Vielen Dank, liebe Barbara-Mira, nicht immer so easy, diese Sache mit dem eigenen Weg. Aber ich lerne jeden Tag dazu…!

        Antworten
  3. Nora

    Liebe Bernadette, Welcome back! Deine Ehrlichkeit ist so wertvoll! Danke dafĂŒr! Und ich bin mir sicher, dass es ganz vielen genauso geht oder ging!
    Immer wieder verfĂŒhrt es mich , mir Mentoren und ihre Angebote anzuschauen, um herauszufinden warum ich nicht den Erfolg habe, den ich haben sollte, mĂŒsste, wollte
. Doch wenn ich dann die Strategien dazu nĂ€her betrachte, weiß ich intuitiv: that’s not my way!!
    Eine Freundin sagte mir mal, Nora du bist schon immer DEINEN eigenen Weg gegangen
 und ja so könnte mein persönlicher Claim lauten: I do it my way!

    Du bist so eine erfrischende Energie liebe Bernadette und ich freue mich, dass du wieder DA bist! Ich glaube daran, dass man mit AuthentizitÀt auf die Daier viel weiter kommt, als mit aufgesetztem nicht zu einem Passenden Marketing.

    Einen guten Neustart zurĂŒck in die Freude und Leichtigkeit!
    Liebe GrĂŒĂŸe, Nora

    Antworten
    • Bernadette

      Wow, liebe Nora, ich danke dir so sehr fĂŒr deine warmen Worte – wie ein warmer Ölguss auf meine Seele!
      Und ich bin voll bei dir, bei jedem einzelnen Wort, das du schreibst! AuthentizitĂ€t ist und bleibt einer meiner wichtigsten Werte und „Ido it my way!“ passt wohl auch fĂŒr mich und meinen Weg.
      Danke fĂŒr deine Sicht und unsere Verbindung!
      FĂŒhl dich umarmt!
      Bernadette

      Antworten
  4. Nicole

    Liebe Bernadette, ich fĂŒhle sehr mit dir! Wie mutig, dass du tief aus deinem Inneren berichtest. Ich wĂŒnsche die von Herzen, dass sich alles fĂŒgt, ganz viel Erfolg, Hingabe, GlĂŒck
 Herzlich, Nicole

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die Ruhe kehrt zurĂŒck!

Die Ruhe kehrt zurĂŒck!

Es gibt da dieses wundervolle Lied von PUR, was mich seit einigen Stunden als Ohrwurm begleitet. Darin heißt es: „
...

mehr lesen